Rügen Urlaub

im Ostseebad Binz


Kontakt über:

Ramona Zeuke
Zinglingstraße 22
18609 Ostseebad Binz


Tel.: 03 83 93 / 32 904
Fax: 03 83 93 / 32 905

Ferienwohnunb Binz
Ferienwohnungen Ostseebad Binz - Insel Ruegen

Ferien im Ostseebad Binz


Liebe Gäste,


wenn Sie einen abwechslungsreichen Urlaub in einem schönen Seebad genießen möchten, sind Sie auf der Ostseeinsel Rügen genau richtig. Alle Möglichkeiten für einen gelungenen Urlaub werden Sie hier finden - und das nicht nur im Sommer, sondern zu jeder Jahreszeit.

Unter den bekanntesten Orten der Insel ist Binz nicht nur das größte, sondern auch das schönste Ostseebad auf Rügen. Der schier endlose weiße, feinsandige Strand, an einer der schönsten Buchten der Prorer Wiek gelegen, ist umgeben von den ausgedehnten Buchenwäldern der Granitz.
Die 4,2 km lange Strandpromenade, die Hauptstraße, die zahlreichen schmucken weißen Häuser in der typischen Bäderarchitektur und die vielen Cafés, Restaurants und Läden laden ein zum Bummeln und zur gemütlichen Einkehr.

Binz ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Schönheiten der Insel kennen zu lernen. Hierzu gehört unter anderem der "Rasende Roland", eine dampfbetriebene nostalgische Eisenbahn, sowie zahlreiche Museen und Ausflugsziele, welche auch gut mit Schiffen von der Seebrücke Binz zu erreichen sind.

Wenn Sie sich für einen Ostseeurlaub entschieden haben, würde ich Sie gerne als Gast in einer meiner Ferienwohnungen begrüßen. Mein Haus wurde 2005 erbaut und ist in ruhiger Lage umgeben von Gärten in einer ruhigen Wohngegend.



Die Wohnungen


sind ca. 10 Gehminuten sowohl vom Ortskern als auch vom Strand entfernt, in grüner und ruhiger Umgebung gelegen. Sie verfügen über eine sehr gute Ausstattung und wurden vom Fremdenver-kehrsverein Binz mit dem Prädikat "Drei Sterne" eingestuft.

Sie können wählen zwischen einer kleinen Wohnung für 2 Personen oder einer großen für 3 Personen (Aufbettungen sind möglich). Die genaue Beschreibung entnehmen Sie bitte der jeweiligen Seite.

Fragen Sie auch nach Sonderangeboten, welche ich außerhalb der Hauptsaison gerne auf Ihre Wünsche abstimme.

Auch für Radfahrer und Wanderer gibt es interessante und schöne Ausflugsziele, welche gut mit Fahrten im "Rasenden Roland" kombiniert werden können, beispielsweise nach Hiddensee oder Mönchgut.



Rügenimpressionen

Arkona Leuchttuerme
Arkona Leuchttuerme
Koenigsstuhl Kreidekueste
Koenigsstuhl Kreidekueste
Ostseebad Binz Bummelmeile
Ostseebad Binz Bummelmeile
Ostseebad Binz Seebruecke
Ostseebad Binz Seebruecke

Rügen von A bis Z: Gager, Groß Zicker, Pfarrwitwenhaus, Hafen

Gager liegt an der Hagenschen Wiek und kann auch heute noch als Fischerdorf (ca. 400 Ew.) bezeichnet werden. Im Hafen wird besonders in der Heringssaison täglich frischer Fisch angelandet und zum Teil gleich verkauft.
Die Lachsmanufaktur Rügenrauch verarbeitet keine einheimischen Fischarten, die Lachse stammen aus Aufzuchten u.a. aus Norwegen, Schottland oder Chile. Die Produkte können in der hauseigenen Restauration -früher eine Bootswerft- probiert werden.
Neben den Fischkuttern und den Sportbooten liegt auch das Fahrgastschiff "Hanseat" im Hafen von Gager. Es werden Schiffsfahrten zur Insel Usedom, zur Insel Oie sowie um die Insel Vilm angeboten. Der Tourismus ist eine wichtige Erwerbsquelle. So gibt es einen Campingplatz, eine Gaststätte, Pensionen, Ferienwohnungen und in den meist rohrgedeckten Häusern private Gästezimmer. Gager ist staatlich anerkannter Erholungsort.
Wanderwege führen über die Zickerschen Berge, von den Einheimischen auch liebevoll "Zickersche Alpen" genannt. Vom Bakenberg, mit 66 m über NN die höchste Erhebung, hat man einen herrlichen Blick über die Halbinsel bis zum Festland.
Auf der anderen Hügelseite liegt Groß Zicker. Das kleine Dorf, seit dem 12.Jh. bekannt, hat einige denkmalgeschützte Gebäude: Die spätgotische Backsteinkirche aus dem Jahre 1360 ist das älteste Gebäude auf Mönchgut. Das ehemalige Pfarrwitwenhaus ist eines der ältesten Wohnhäuser der Insel Rügen (18.Jh.) und gehört zu den Mönchguter Museen. Das niederdeutsche Hallenhaus ist ein verputzter Fachwerkbau mit Backsteinfüllungen und gehört zu den sogenannten Rauchhäusern. Wie der Name schon sagt, wohnten in ihm die Witwen verstorbener Pfarrer.